Aktuelles

Katalog der Sammlung Auernheimer „Kunst unterm Maulbeerbaum“ ist nun im Buchhandel erhältlich

Der Katalog der Sammlung Auernheimer erschien im April 2022 beim Nünnerich-Asmus Verlag.

Der Katalog kann beim Verlag, im Buchhandel und bei uns bestellt werden.

Weitere Informationen, inkl. Leseprobe, auf der Verlagsseite.

Titelseite des Kataloges der Sammlung Auernheimer

Kunst unterm Maulbeerbaum ist Kunst auf dem Weg zu den Menschen
Jedes Jahr von Juni bis September findet hier eine Ausstellung statt – unter einem Maulbeerbaum, in einem der schönsten Innenhöfe Rheinhessens, in Badenheim. Weitab von den großzügigen, weiten Ausstellungsflächen moderner urbaner Galerien erleben Besucherinnen einen herzlichen und sehr entspannten Umgang mit Kunst. 1978 war die erste Ausstellung, seitdem haben über 60 Künstlerinnen in den offenen Räumen alter Höfe ihre Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen präsentiert. Es ist Sache der ganzen Familie, die Ausstellungen organisatorisch vorzubereiten und als Gastgeber zu begleiten. Das Programm der Galerie ist ehrgeizig. Sie will Neues zeigen, zu neuen Ideen beitragen, Begegnungen mit Ungewohntem herstellen, und dennoch auch für die Menschen aus der Nähe zugänglich sein. Weit mehr als eine bloße Ausstellungsstätte ist sie wie eine zweite Heimat für Künstler*innen und Kunstinteressierte mit großem oder kleinem Budget, für Menschen, die sich auf die Begegnung mit der Kunst einlassen.
Dieses reich bebilderte Buch ist nicht nur eine Einladung in die schön gestalteten Innenhöfe, sondern auch eine Bereicherung des kulturellen Lebens in Rheinhessen.
Der Katalog beinhaltet 150 Bilder, eine Auswahl aus Werken von 59 Künstler*innen, die in der Galerie ausgestellt haben.

90 Jahre Georges Kobylansky – 9. Sept. 2022

Georges Kobylansky Jubiläumsausstellung

Wo: Wirtschaftsclub Düsseldorf – Schadow-Arkaden
Wann: 9. Sept. 19 Uhr

LANAART … flanieren, wandeln…. – 2. April 2022 bis 2024

Ulrich Schreiber

U. Schreiber stellt mit fünf weiteren Künstlerinnen und Künstlern am Skulpturenweg in Lana, Südtirol aus.

U. Schreiber beschäftigt sich mit dem Thema ‚Laube‘, einem in der Natur positionierten geschützten Raum. Geschützt vor Blicken kann man in der Laube sitzen und den Himmel sehen. Licht und Schatten verändern sich mit dem Lauf der Sonne. Die metallene Struktur der Laube definiert den Raum, transparent, verbunden mit der Umgebung und doch separiert und geschützt. 

Wann: Eröffnung 2. April, 14 Uhr
Wo: Skulpturenwanderweg Lana Brandiswaalweg
lana-art.it

Einladung